40plus – 5 Gründe, warum der Preis für Möglichkeiten nie zu hoch ist!

img_3212

Wieso tust du das?
Geht es dir zu gut?
Lebst du jetzt dein Ego aus?
Bist du jetzt was Besseres?
Du hast dich so verändert!

 
Diese und ähnliche Fragen und Feststellungen habe ich gehört, oft auch „nur“ in Augen und Blicken gesehen, manchmal zwischen den Zeilen gelesen…

Kennst du das? Du glaubst, wenn du etwas schaffen willst, dann musst du das alleine schaffen und leicht geht es sowieso nicht? Du hast irgendwann mal gehört oder auch gelernt: Wenn du etwas erreichen willst, dann musst du dir das schon selbst hart erarbeiten!

Ich habe diesen Satz noch ganz gut im Ohr. Glauben tue ich ihn nicht mehr.
Vor meinem ersten Schritt in eine erfüllte zweite Lebenshälfte habe ich nicht nur daran geglaubt, ich habe auch genauso gehandelt. Erfüllt, glücklich, genuss- und lustvoll leben können, das hat bestimmt seinen Preis!

In meinem Blogartikel „40plus – 7 Möglichkeiten und Unmögliches wird möglich“ schreibe ich über Möglichkeiten, die für DICH da sind, für die du dich „nur“ zu entscheiden brauchst. Du hast dein Leben in deiner Hand und das ist so eine großartige Vorstellung, finde halt ich. Ich hoffe, du auch.
Und ich schreibe auch darüber, dass du dich nicht verändern oder gar verbiegen musst, um mit 40plus deine zweite Lebenshälfte genuss- und lustvoll zu leben.
Du kannst DIE sein, die DU bist, du kannst DER sein, der DU bist und dabei deine Möglichkeiten, dein Denken einfach „nur“ erweitern.

Ich-Sein bedeutet, du traust dich was!

Ich möchte unbedingt ehrlich zu dir sein. Dieses „nur“ Erweitern deiner Möglichkeiten, deines Denkens hat Konsequenzen. Es kann zur Folge haben, dass Menschen, die dir wichtig sind glauben, du veränderst dich nun total. Du bist voll happy, endlich dein ICH zu leben und noch mehr von deinem ICH möglich zu machen – und dein Umfeld? Es kann darauf ziemlich unhappy und uncool reagieren.

Ich schreibe bewusst „kann“. Ich zum Beispiel habe das „Glück“, dass mein familiäres Umfeld mein „Ich-sein-dürfen“ echt gut findet. Andere Menschen, teilweise auch mir wichtige Menschen, haben sich von mir distanziert. Das tut natürlich anfangs weh. Dein Ich zu leben, bedeutet nicht, dass du egoistisch und gefühlskalt wirst. Dein Ich zu leben, bedeutet, dass du dich etwas traust. Du traust dir und dein Umfeld DICH zu! Das ist nicht mutig, weil das so schrecklich wäre (lach). Nein! Du traust dich, Du selbst zu sein und das ist keine Selbstverständlichkeit. Wenn es selbstverständlich wäre, hättest du es schon längst getan und ich hätte es auch schon viel früher getan. Und all jene, die das uncool finden, würden es vielleicht auch gern tun können.
Dein ICH zu leben, kann seinen Preis haben.

5 Möglichkeiten, die ihren Preis haben

In Möglichkeiten zu denken, bringt eine Energie ins Fließen, die ich nicht mehr missen möchte und jedem vom Herzen gönne. Das, was möglich ist dann auch ins Tun bringen, ja, das kann durchaus seinen Preis haben. Die Frage ist: Wie hoch ist der Preis für dich und wie viel bist du bereit zu zahlen?

Möglichkeit Nr.1: Du machst aus „Das geht nicht – Das geht noch nicht.“
Stell dir vor, du bist im Gespräch mit Arbeitskollegen oder gar mit deinem Vorgesetzten.
Es geht um ein scheinbar unlösbares Problem und du sagst: „Das geht halt jetzt noch nicht.“ Und weil du an dem Tag besonders mutig bist, fügst du hinzu: „Überlegen wir uns, was können wir tun, damit es möglich wird.“
Du traust dich auch im beruflichen Kontext das „noch“ zu verwenden und bis stolz auf dich. Aber nur ganz kurz, denn du siehst sofort die hochgezogenen Augenbrauen deiner Gesprächspartner: „Was ist denn mit dir los!? Wieso soll das gehen? Warst du auf einem Seminar? Bist du jetzt was Besseres? In hundert Jahren geht das nicht – komm wieder runter!“
Wirst du runter kommen? Ein zweiter Anlauf? Der Preis wie ein Idiot (in den Augen der Kollegen!) dazustehen ist (dir zu) hoch?
Was bist du bereit dafür zu tun, damit er für dich leistbar ist?

Möglichkeit Nr.2 – Denke an das, was du gewinnst.
Stell dir vor, du hast dir vorgenommen, dir 2x in der Woche je 1h Zeit nur für dich zu nehmen. Deinen Partner und dein Kind hast du „vorinformiert“ und sie haben es kopfnickend mit einem „Okay“ zur Kenntnis genommen. Du freust dich auf deine Zeit und bist happy, wie gut das bereits in der ersten Woche klappt. Ab der dritten Woche merkt dein Partner scheinbar beiläufig an „Schon wieder Zeit für dich?“ Du beginnst festzustellen, dass immer an dem Tag, an dem du dir für dich Zeit nimmst, die Stimmung zu Hause eigenartig ist. Manchmal empfindest du es sogar schon als unangenehm? Vor allem dann, wenn der Blick deines Partners vorwurfsvoll fragt: „Geht`s dir zu gut?“
Wirst du das Gespräch suchen, um deiner Familie zu erklären, wie wichtig dir die Zeit für dich ist? Werden sie verstehen, dass es auch für sie von nutzen ist, dass du dir Zeit für dich nimmst? Oder gehst du solchen Diskussionen lieber aus dem Weg und gibst klein bei, weil dir ein gutes Familienklima wichtig ist und du Streit lieber vermeidest?
Der Preis dich für deine Zeit „rechtfertigen zu müssen“ ist (dir zu) hoch?
Was bist du bereit dafür zu tun, damit er für dich leistbar ist?

Möglichkeit Nr.3 – Schreibe dir positive Affirmationen auf
Stell dir vor, mein letzter Blogartikel hat dich angeregt, dich mehr mit Affirmationen zu beschäftigen. Du denkst dir, das klingt gar nicht so schlecht und möchtest auch sehen, wie und was sich dadurch verändert. Du hast dir schöne Kärtchen geschrieben und befestigst sie auf unterschiedlichen Stellen in deiner Wohnung: am Kühlschrank, im Bad neben den Spiegel, am Kleiderschrank, an der Wohnungstür etc. Beim nächsten Besuch deiner besten Freundin fragt sie: „Was ist jetzt passiert? Hast du dich von dem Eso-Zeugs jetzt anstecken lassen? Nicht dein Ernst? – Du hast dich so verändert!“
Was tust du? Bist du verunsichert? Denkst du dir, diese 40plus Bloggerin hat mir vielleicht einen Floh ins Ohr gesetzt, den ich so schnell wie möglich wieder loswerden sollte?
Der Preis von deiner besten Freundin als „Eso-Tante“ bezeichnet zu werden ist (dir zu) hoch? Was bist du bereit dafür zu tun, dir die Kraft von Affirmationen zu leisten?

Möglichkeit Nr.4 – Umgib dich mit Menschen, die an dich glauben
Stell dir vor, du machst einen Online-Kurs und findest plötzlich deine Berufung. Du bist überzeugt, deine Leidenschaft gefunden zu haben und willst sie auch leben! Endlich das tun, von dem du spürst, dass es echt DEINS ist. Das bedeutet, du bist bereit deinen Job aufzugeben und eine Zeit lang vom Ersparten zu leben. Deine Eltern finden das echt uncool und einen „Wahnsinn“! Bei jedem Telefonat, bei jedem Besuch wird auf dich eingeredet und gefragt: „Wieso tust du das?!!“
Dieser Konflikt belastet dich (und natürlich auch deine Eltern) und du spürst wie mühsam es wird, weiter an deiner Vision festzuhalten. Der Konflikt kostet dich nicht nur deine Nerven, er frisst auch deine ganze Energie auf, wenn du weiter in Kontakt bleibst.
Der Preis deine Vision zu leben ist (dir zu) hoch? Was bist du bereit dafür zu tun, DEIN (neues) Leben zu leben und das mit Menschen, die an dich glauben?

Möglichkeit Nr. 5Belohne dich!
Stell dir vor, du nimmst das echt ernst und beginnst dich regelmäßig für das, was du gut gemacht hast, zu belohnen. Und du machst es sogar so wie ich und belohnst dich dann, wann du das Gefühl hast, das täte dir jetzt einfach nur gut. Früher ist dir das gar nicht leicht gefallen, aber jetzt fängt es dir echt an zu gefallen und daher erzählst du am Montag in der Arbeit ganz begeistert, was du dir alles am Wochenende Gutes getan hast. Die Begeisterung deiner ArbeitskollegInnen hält sich in Grenzen. Grenzwertig wird ihre Reaktion für dich nach dem dritten Montag, an dem du wieder erzählst und sie dich fragen „Lebst du jetzt dein Ego aus?“
Der Preis für einen „vermeintlichen“ Ego-Trip ist (dir zu) hoch? Was bist du bereit dafür zu tun, dass er für dich leistbar wird?

5 Gründe, warum der Preis deiner Möglichkeiten für dich nie zu hoch ist

Ich will dir dein „Juhu! – Ich kann ICH-SEIN und mich endlich leben!“ nicht vermiesen. Im Gegenteil. Ich will nicht, dass du überrascht bist, dass dein „Juhu!“ DEIN „Juhu!“ ist und für andere ein „Oh-Oh!“ werden kann.

Ich „verheimliche“ dir den (möglichen) Preis, die Konsequenzen deshalb nicht, weil

  • du das Wertvollste bist, was du dir selbst und deinem Umfeld „schenken“ kannst
  • du deine Möglichkeiten genau deshalb für dich nutzen kannst und sollst
  • du nicht alleine bist und neue Menschen kennenlernst, die genau wie du, sich selbst leben (sie ziehen sich förmlich an)
  • du gemeinsam mit diesen Menschen spürst, welch unglaublich gute Energie du in dir trägst
  • du genau deshalb beim ersten Widerstand (dich) nicht aufgeben sollst.

Es ist eben (leider) noch keine Selbstverständlichkeit „Ich-zu-sein“ und du traust mit deinem ICH-SEIN deinem Umfeld echt etwas zu. Du traust Ihnen DICH zu. Du schenkst deinem Umfeld das Vertrauen, dich in ihrer Gegenwart zu öffnen, so wie DU bist. Ich finde, das ist etwas Wunderbares. Es ist ein kostbares Geschenk von unbezahlbarem Wert.

Ja, es hat am Anfang weh getan zu spüren, dass nicht mein ganzes Umfeld mit mir mitgeht. Ich habe gelernt, dass nicht jeder dieses kostbare Geschenk annehmen möchte und ich habe gelernt, dass das OK ist.

Ich wünsche auch dir, dass jene Mitmenschen am Weg in deine erfüllte zweite Lebenshälfte dein kostbares Geschenk annehmen, die achtsam und behutsam damit umgehen.

Du möchtest diesen Weg gemeinsam mit mir und meinen 40plus-E-Mail-AbonenntInnen gehen? Du möchtest zu Beginn des Weges mein Geschenk für Dich abholen? Dann kannst du das hier machen. Ich freue mich, wenn du es annimmst.

Das Leben alleine für sich genießen zu können, ist eine wunderbare Erfahrung. Zu zweit und gemeinsam mit anderen Menschen genussvolle Momente täglich erleben zu dürfen, kann auch Glück bedeuten. Im täglichen Leben sind Glücksmomente jederzeit möglich. Wenn wir wissen, was uns glücklich macht – dann können wir auch entscheiden, wie oft wir dieses Gefühl zulassen wollen.

Ich wünsche dir ganz viel Lebensfreude UND: beginne dein Leben zu genießen.
Du bist mehr als einen Versuch wert!

Herzlichst

Blogunterschrift

Sabine Stollberger
40plusCoach & Genießerin aus Leidenschaft!

Danke, dass du den Artikel zu Ende gelesen hast. Das freut mich sehr!

Wenn du regelmäßig Artikel von mir lesen möchtest und dich exklusive Genuss- und Lusttipps auch für deinen Alltag interessieren,  dann trage dich hier ein und du bekommst mein Gratis 40plus E-Mail-Abo.

Vertrauen verpflichtet! Daher sind deine Daten bei mir absolut sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *